Archiv für Juli, 2012

Scheißorganisation zu Libori

Montag, 30. Juli 2012

Meine erste Liborischicht dieses Jahr liegt hinter mir und ich hab immer noch einen Hals von hier bis Bielefeld. Mindestens! Ihre Inkompetenz haben die Planer für das Taxigewerbe ja schon oft bewiesen. Da werden Diskotheken wie das Capitol oder auch mal ein ganzes Fußballstadion komplett ohne Taxistände geplant und betrieben (in beiden Fällen wurde nach [...]

Mit 90 in der Stadt!

Sonntag, 29. Juli 2012

Kaum zu glauben! Mit unglaublichen 90 ist sie immer wieder in der Stadt unterwegs. Unsere Oma Lischka. Paderborns Taxi-Urgestein. Und das meine ich höchst liebevoll. Seit 10 Jahren leider ohne ihren heißgeliebten 124er-Daimler. Mit 80 Jahren hat man sich den Ruhestand auch redlich verdient! Aber das hält sie nicht ab. Wer häufiger am Detmolder Tor [...]

Ich brauche ein Auto!

Sonntag, 22. Juli 2012

Ich brauche Eure Hilfe! Und zwar bei der Autosuche. Nach drei Jahren “ohne” muß jetzt, blöderweise auch noch gaaaanz dringend ein Fahrzeug her. Und kosten darf es leider nur sehr wenig, so runde 1000 Euro wäre die Schmerzgrenze. Die sonstigen Anforderungen sind eher gering. Viel TÜV wäre super, technisch einwandfreier Zustand in den TÜV-relevanten Dingen [...]

Deine Mudda

Samstag, 21. Juli 2012

Eben im Taxi “überhört”, ein witzig gemeintes Streitgespräch zwischen ein paar Gradesoebenerwachsenen. “Du bist ja bloß neidisch, weil ich schon mit Deiner Mutter geschlafen habe und Du noch nicht mit meiner!” “Tolles Argument! Mit meiner hat jeder schon!” Ich mag Eigentore!

Wickie und der tapfere Taxifahrer

Montag, 16. Juli 2012

Vor ein paar Tagen hab ich es auf der Facebook-Fanseite schon kurz erwähnt. Aber die ganze Geschichte will definitiv erzählt werden! Die sechs tapferen Nordmänner und -frauen haben sich weit ins finstere Niedersachsen vorgewagt. Vielleicht ein wenig zu weit… Mitten in der Nacht kam es, wie es in solchen Geschichten immer kommen mußte. Das stattliche [...]

Du bist doch…

Montag, 2. Juli 2012

“Echt jetzt, könnte ich schwören! Wenn ich die Augen zu mache, klingst Du exakt so, wie der $TypMitDemMegafonVonUnsermFanclubDesSCPaderborn! Wenn er besoffen ist! Ehrlich! Also, echt jetzt, wie der Capo! Ungelogen! Geeeenau soooo!” Jetzt weiß ich nur nicht, ob ich das als Kompliment nehmen soll. Der junge Mann bekam sich jedenfalls nicht mehr ein und hat [...]