Archiv für August, 2005

Taxifahren für Dummys

Dienstag, 30. August 2005

Taxifahren kann ganz einfach sein, wenn man sich an ein paar einfache Grundregeln hält: Wer durch den Einfluß eines oder mehrerer Rauschmittel nicht auf eigenen Beinen ins Taxi steigen kann, braucht kein Taxi…sondern einen Krankenwagen. Was am Boden liegt, hebt man nicht auf! (mit bestem Dank an Eckies Mama für diese Weisheit!) Hinter mir wird [...]

Kotzgeschichten II

Montag, 29. August 2005

Auf besonderen Wunsch eines einzelnen Herrn (siehe Kotzgeschichten I) hier gleich nochmal die nächste Kotzgeschichte. Auch dieses Erlebnis ist bereits ein paar Jahre her… Zum Glück! Diesmal war es eine junge Dame, die den Abend mit dem “Genuß” von Whisky-Cola verbracht hat. Übrigens eine Kombination, bei der ich schon nach dem ersten Schluck würgen würde… [...]

Kotzgeschichten I

Freitag, 26. August 2005

Sodele, der Rechner läuft wieder so einigermaßen. Samstag kommt noch das Feintuning, dann sollte alles besser als je zuvor laufen (zumindest stell ich mir das so vor…). Drückt mir die Daumen! Wie versprochen gehts auch direkt weiter! Eine der häufigsten Fragen an den Taxifahrer ist: “Hat Dir schonmal einer ins Auto gekotzt?” Einmal? Das wär [...]

Temporär offline…

Donnerstag, 25. August 2005

…seit Montag spinnt mein Rechner. Mit ein wenig Glück wird das Scheißteil %§$%&? “System” nach Austausch eigentlich aller Komponenten im Laufe der Nacht zum Freitag wieder funktionieren. Ab dann gibts auch wieder regelmäßiges Lesefutter. Sorry!

Unser Schutzpatron

Montag, 22. August 2005

Während meiner laaaangen Nacht bin ich über einen Artikel in einer Zeitschrift gestoßen, in dem die Schutzpatrone diverser Berufsgruppen aufgeführt waren. Blöderweise hab ich die Lektüre bereits umweltbewusst entsorgt. Mein schwaches Gedächtnis flüsterte mir eben was von “Fiak-dingens” zu. Also flugs die gute, alte Tante Goo angeschmissen… Tja, jetzt bin ich allerdings völlig verwirrt. Die [...]

Sonntags…

Montag, 22. August 2005

Eins ist sicher… Sonntags gibt es nur einen sinnvollen Taxistand: Hauptbahnhof! Da kann man sich wirklich drauf verlassen. Bis Nachts um 1.00 Uhr kommen dort soviele Fahrgäste an, daß mindestens 2-3mal sämtliche bereitstehenden Taxen gleichzeitig mit Fahrgästen versorgt werden. Und dann kam die gestrige Nacht… Meine Erwartungen waren hoch: Sonntag, Ferienende, Weltjugendtag. Das kann ja [...]

K(l)eine Rache

Samstag, 20. August 2005

Wie ich neulich schonmal kurz anmerkte, ist man als Angestellter oft ganz hinten auf der dynamischen Warteliste, wenn man mal selbst ne Sänfte nach Hause braucht. Heute Nacht gabs dann sowas wie ne “Revanche”. So runde 2,5 Stunden und 6-7 Anrufe hat es gedauert, bis Cheffe im Taxi saß. War er aber auch selber schuld [...]