Archiv für die 'Taxiblog intern' Kategorie

Statt Ansichtskarte…

Mittwoch, 19. März 2014

…einfach mal ein Foto meiner Füße von vorgestern! (Entstanden auf Modessa Island) Und falls tatsächlich noch jemand hier mitliest und -kommentiert, verrate ich Euch in den nächsten Wochen, wie die Reise mit dem Taxifahren zusammenhängt. Die Kurzform lautet: Wenn mein Führerschein Urlaub macht, mach ich das eben auch! Da erwarten Euch endlich mal wieder Rotlichtgeschichten!

Aufarbeitung

Samstag, 17. August 2013

Da liest der Becks mal eben ein paar Jahre Taxi-Blog und stößt mich im Kommentar auf ein paar offene Enden: Was ist aus dem §UnternehmendessenNamendunichtnennendarfst geworden? Existiert es noch? Existiert immer noch. Sind allerdings deutlich ruhiger geworden. Der Geschäftsführer wurde wohl rechtzeitig vor Lizenzverlängerung ausgetauscht. Zudem gibt es wohl inzwischen gerüchteweise Ermittlungen in Richtung Straßenverkehrsamt. [...]

Lebt er noch?

Freitag, 16. August 2013

Ja, Macel, irgendwie schon… Nur mit der Fahrerei war es die letzten Wochen extrem ätzend. Gesundheitliche Probleme seit Anfang Juli, nur unterbrochen durch den eher schmerzhaft-dämlichen Versuch, über Libori das Geschäft mitzunehmen. Und selbst da ist nichts nennenswert verbloggbares passiert. Mitte nächster Woche hoffe ich dann auf die Gesundschreibung. Und dann wird es sicher auch [...]

Der Arbeitsgerät, Teil 3/2

Freitag, 14. Juni 2013

Jahrelang hab ich Fahrzeuge gefahren, die ein fest eingebautes Navi hatten. Teuer, sehr sehr teuer. Und nur dem Umstand geschuldet, daß Cheffes gerne sehr junge Gebrauchte kaufen. Die waren dann ein paar Tausend Kilometer als Werkstattersatzwagen im Einsatz oder als Vorführwagen. Deshalb auch so Verwirrungen wie getönte Scheiben hinten bei zwei unserer Taxen… Man kann [...]

Der Arbeitsgerät, Teil 2/2

Donnerstag, 13. Juni 2013

Okay, im letzten Beitrag ging es darum, daß mein Taxi schick aussieht (also, für nen Daimler zumindest). Und um den Becherhalter!!!!1111elf! Aber es gibt auch richtig gute Argumente. Eines hat bei Cheffe besonders gut gezogen. Wir erinnern uns: Im Firmeninteresse wäre es eher, daß möglichst jeder Fahrer sofort auf der Straße ist. Und nicht in [...]

Der Arbeitsgerät, Teil 1/2

Mittwoch, 12. Juni 2013

In den letzten Einträgen hab ich ja schon ein paarmal erwähnt, daß ich jetzt zum ersten Mal in den fünf Jahren bei Taxi Czernoch einen Stammwagen habe. Grob geschätzt haben hier in der Stadt rund die Hälfte der Fahrer ein “eigenes Auto”, fahren immer das selbe Taxi. Die anderen, bis Februar gehörte ich auch dazu, [...]

Artiges

Mittwoch, 15. Mai 2013

Sogar irgendwie Fanartiges. Auf jeden Fall fein gereimt. Und obwohl ich den Dichter persönlich kenne, lege ich grade jetzt sehr viel Wert darauf, daß ich niemals mit ihm oder auch nur in seiner Nähe am Steuer eines Fahrzeugs war. Indianerehrenwort! Wer kurvet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Torsten im Taxi, geschwind; [...]